Neue Kurzgeschichte im Verkauf

Spraydosen im Reihenhaus

Wir arbeiten schweigend, in dunklen, alten Kapuzenpullovern. Sarahs Füße stecken in Turnschuhen, meine in knöchelhohen Tretern mit derbem Profil. Sarah hat ihre Atemschutzmaske vergessen. Klar, draußen kann man auch ohne Maske sprühen, aber sicherer ist es mit. Ich habe ihr meine gegeben. Wir tragen Einmalhandschuhe, um unsere Hände vor dem Farbnebel zu schützen. Unsere Fahrräder haben wir am Rande der Böschung liegengelassen…

Mit diesen Sätzen beginnt meine Kurzgeschichte „Spraydosen im Reihenhaus„, die die Erlebnisse zweier ungewöhnlicher Graffiti-Sprayerinnen schildert. Thema der Geschichte ist das Verwirklichen von Träumen, aber mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten :-)

Ich habe die Kurzgeschichte als Mini-Buch im Format 10,4 x 14,6 Zentimeter im Selbstverlag herausgebracht, und der Verkauf beginnt heute. Das Büchlein ist übrigens der dritte Band meiner Reihe „Fofftein-Texte. Lektüre für zwischendurch„. Ihr könnt es im lokalen Buchhandel ordern, da der Titel seit Neuestem im Verzeichnis Lieferbare Bücher (VLB) gelistet ist.