Welttag des Buches

Heute ist der UNESCO-Welttag des Buches.

Die UNESCO hat im Jahr 1995 den 23. April zum „Welttag des Buches“ erklärt, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.

Ich persönlich habe schon als Kind sehr gerne gelesen. Und gerade in der Corona-Zeit mit bedrückenden Nachrichten Tag für Tag, einem weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben und viel Zeit zu Hause helfen Bücher dabei, abzuschalten, in andere Welten einzutauchen und den Horizont zu erweitern.

In diesem Sinne: Habt ein schönes Wochenende!