Rückblick – Ausblick

Ich wünsche Euch ein glückliches und gesundes neues Jahr!

Nach einigen schönen, freien Tagen blicke ich auf 2014 zurück – ein für mich ereignisreiches Jahr. Allen Menschen, die mich begleitet und meine Projekte unterstützt haben, danke ich ganz herzlich dafür!

Ein kleiner Rückblick:

1. Ich habe 2014 erstmals drei meiner Kurzgeschichten in Form von Mini-Büchern im Selbstverlag herausgebracht: „Schutzgeld am Imbisstresen„, „Dauergast in Darjeeling“ und „Spraydosen im Reihenhaus„.

2. Weitere Premieren sind meine beiden Blogs: Im März 2014 habe ich Wort-Dock ins Leben gerufen – mit Kurzgeschichten, Fotos sowie Aktuellem von meiner Autorinnentätigkeit – und im August folgte Asphalt-Zeitreise. Auf meinem zweiten Blog veröffentliche ich in loser Folge selbst aufgenommene Fotos von Old- und Youngtimern, kombiniert mit Eckdaten zum jeweiligen Fahrzeug und einem Statement des Halters.

3. Im Mai 2014 habe ich im Rahmen einer Kulturveranstaltung erstmals öffentlich meine Kurzgeschichten „Schutzgeld am Imbisstresen“ und „Dauergast in Darjeeling“ gelesen.

Was plane ich für 2015? Ich werde schreiben. Fotografieren. Und ich habe vor, mit meinen Geschichten stärker als bisher an die Öffentlichkeit zu gehen.

Euch werde ich auf diesem Blog von meinen weiteren Schritten erzählen – und ich hoffe, dass Ihr meine Projekte auch im neuen Jahr begleitet!

Eure

Tina Anastassiou

Werkstatt-Bericht

Moin. Heute findet Ihr hier wieder einige Sätze zu meinen aktuellen Projekten…

1. Ich plane ein neues Fotoblog und habe mich vorhin juristisch dazu beraten lassen. Die ersten Bilder habe ich schon geschossen – bald erfahrt Ihr mehr!

2. In den nächsten Tagen werden voraussichtlich die Visitenkarten geliefert, die ich für mein neues Kurzgeschichten-Buch „Spraydosen im Reihenhaus“ bestellt habe. Sobald das Büchlein erschienen ist, möchte ich sie wie kleine Flyer verteilen, zusammen mit den Visitenkarten für meine beiden anderen Kurzgeschichten-Bücher „Dauergast in Darjeeling“ und „Schutzgeld am Imbisstresen„.

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend!

Neuer Vertriebskanal

Endlich ist es soweit! Ab sofort könnt Ihr meine Kurzgeschichten-Bücher „Schutzgeld am Imbisstresen“ und „Dauergast in Darjeeling“ auch über mein Blog bestellen, und zwar über dieses Bestellfomular (…den Link findet Ihr unter dem Menüpunkt „Bücher“ auf der Übersichtsseite und den Unterseiten der beiden Titel.) Es hat einige Tage gedauert, bis ich Zeit hatte, die juristischen Texte für den Bestellvorgang in meine Website einzubauen, aber nun bin ich fertig damit. Juhu :-)

Die – in meinen Augen – wichtigste Bezugsquelle sind jedoch Buchhändler vor Ort. Dort könnt Ihr die beiden, im Verzeichnis Lieferbare Bücher (VLB) gelisteten Titel bestellen.

Werkstatt-Bericht

Moin. Heute findet Ihr hier wieder einen Werkstatt-Bericht… Woran arbeite ich gerade?

1. Ich werde in Kürze eine E-Mail-Bestellmöglichkeit in mein Blog einbauen – als zusätzliche Bezugsquelle für meine Bücher neben dem Buchhandel vor Ort. Die juristischen Texte lasse ich mir vom Rechtsanwalt erstellen, und ein Online-Bestellformular habe ich schon angelegt. Letzteres war ganz schön umständlich :-) Das Formular-Werkzeug ist zwar vielseitig und einfach zu bedienen, aber ich brauchte doch ein Weilchen, bis ich mich eingearbeitet hatte und das Formular so funktionierte, wie ich wollte. Aber jetzt läuft es, und sobald ich die Texte bekommen habe, geht das Ganze online.

2. Die Visitenkarten für meine Kurzgeschichten-Bücher „Schutzgeld am Imbisstresen“ und „Dauergast in Darjeeling“ sind inzwischen geliefert worden. Und ich bin begeistert! Bald werde ich sie wie kleine Flyer einsetzen.

Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Lesung mit Lampenfieber

Wenn ich ein sehr leckeres Quiche- und Salat-Buffet kein zweites Mal aufsuche, hat das einen Grund. Vielleicht habe ich vorher bereits eine Currywurst gegessen :-) Oder ich bin so aufgeregt, dass ich kaum einen Bissen hinunter bekomme. Letzteres war gestern bei der Veranstaltung „238 Kilo Kunst“ der Fall… Es war ein sehr schöner Abend mit Malerei, Fotografie, Schmuckdesign, meiner Lesung und dem besagten Buffet, der mit einem Umtrunk in unserem Atelier am Alsterfleet begann und direkt darüber im Café Hüftgold endete.

Nun zu meinem Lampenfieber: Ich habe erstmals öffentlich meine Kurzgeschichten „Schutzgeld am Imbisstresen“ und „Dauergast in Darjeeling“ gelesen, und obwohl ich das laute Lesen vorher geübt hatte, war es vor einem mir weitgehend unbekannten Publikum ganz anders. Die Situation, auf einem Barhocker in dem Café zu sitzen, in die Runde zu schauen, aufmerksame Augenpaare auf mich gerichtet zu sehen und mein Vorlese-Buch aufzuschlagen, war schon sehr ungewohnt. Aber es hat Spaß gemacht, und über die interessierten Fragen sowie Anmerkungen hinterher habe ich mich gefreut. Vielen Dank an das tolle Publikum!

Verkaufsstart

Darjeeling_Cover.indd

Die kleine Hand kommt von links unten, das rosa Pulver trifft meinen halboffenen Mund. Es schmeckt bitter, knirscht zwischen den Zähnen, der Staub steigt in meine Augen, überzieht meine Jacke.

Neugierig geworden? Diese Sätze stammen aus meiner Kurzgeschichte „Dauergast in Darjeeling„, die von einer Aussteigerin zwischen Deutschland und Indien handelt. Das Mini-Buch im Format 10,4 x 14,8 Zentimeter ist der zweite Band meiner Reihe „Fofftein-Texte. Lektüre für zwischendurch.„, und der Verkauf beginnt heute. Für mich als Selbstverlegerin ist das ein besonderer Tag, wie Ihr Euch vielleicht vorstellen könnt – ich freue mich sehr :-) Ihr könnt die Geschichte im lokalen Buchhandel bestellen, da das Büchlein im Verzeichnis Lieferbare Bücher (VLB) gelistet ist.

Kurzentschlossene, die den Text nicht nur lesen, sondern auch hören möchten, haben am morgigen 8. Mai die Gelegenheit dazu! Ich werde den „Dauergast in Darjeeling“ und den Kurzkrimi „Schutzgeld am Imbisstresen“ bei der Veranstaltung „238 Kilo Kunst“ vorlesen, die im Atelier am Alsterfleet und im Café Hüftgold stattfindet (Winterhuder Weg 142 in 22085 Hamburg). Unter diesem Link könnt Ihr Karten kaufen

Frisch aus der Druckerei

IMG_4135

Meine im Selbstverlag erschienene Kurzgeschichte „Dauergast in Darjeeling“ ist druckfrisch geliefert worden! Juhu! Heute habe ich zwei Pflichtexemplare der Kurzgeschichte an die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt geschickt und ein weiteres an die Landesbibliothek Hamburg.

Der Verkauf des Mini-Buches (Format 10,4 x 14,8 cm) beginnt voraussichtlich Ende April / Anfang Mai.

Übrigens: Ich werde die Kurzgeschichte „Dauergast in Darjeeling“ und meinen Kurzkrimi „Schutzgeld am Imbisstresen“ beim Auftakt der Veranstaltungsreihe „238 Kilo Kunst“ am 8. Mai 2014 lesen, präsentiert vom Atelier am Alsterfleet und dem Café Hüftgold. Unter diesem Link bekommt Ihr noch einige Karten!

Vertrieb via Buchhandel II

Ab sofort könnt Ihr meinen Kurzkrimi „Schutzgeld am Imbisstresen“ auch in der Buchhandlung Seitenweise am Hammer Steindamm 119 in 20535 Hamburg kaufen. Die Stadtteilbuchhandlung in Hamburg-Hamm bietet aktuelle Romane und Krimis, Sachbücher und Ratgeber, Kinderbücher und politische Literatur. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Lesungen zu literarischen und gesellschaftlichen Themen. Diese Veranstaltungen finden mal im kleinen Kreis im Laden statt, mal gemeinsam mit anderen Institutionen des Stadtteils.

Vielen Dank an die Inhaberinnen Frau Ehlert und Frau Holtmann!

Vertrieb via Buchhandel

Mein Kurzkrimi „Schutzgeld am Imbisstresen“ ist gedruckt, einige Exemplare verkauft. Heute stand für mich der nächste Schritt als Selbstverlegerin an – das Marketing in eigener Sache. Und so habe ich gezielt erste Hamburger Buchhandlungen gefragt, ob sie das Mini-Buch (Format 10,4 x 14,8 cm) vertreiben wollen. Mit Erfolg: Ab sofort bietet die seit 1914 bestehende Winterhuder Bücherstube in der Maria-Louisen-Straße 65 in 22301 Hamburg meinen Kurzkrimi an. Vielen Dank an den Inhaber Jakob Riffeler!

Lesung bei der Veranstaltung „238 Kilo Kunst“

Am 8. Mai 2014 findet der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „238 Kilo Kunst“ statt, präsentiert vom Atelier am Alsterfleet und dem Café Hüftgold. Euch erwartet ein Abend mit Malerei und Fotografie von Simone Franke, Malerei von Ellen Jansen, Schmuckdesign von Clementine Schmodde und einer Lesung. Genauer gesagt: meiner Lesung. Ich werde meinen Kurzkrimi „Schutzgeld am Imbisstresen“ vortragen und die im April erscheinende Kurzgeschichte „Dauergast in Darjeeling“.

Der Vorverkauf hat begonnen. Unter diesem Link bekommt Ihr die Karten!